NET@
Vom Rand der Gesellschaft in die Mitte

Das Bildungsprogramm Net@ qualifiziert Jugendliche, die am gesellschaftlichen Rand in Israels strukturschwachen Gemeinden leben. Ihnen werden Kompetenzen wie technologisches Wissen, soziale Normen und Wertvorstellungen sowie Führungsqualitäten vermittelt.

Der Unterrichtsstoff in Technologie basiert auf den Grundlagenkursen der Cisco Networking Academy. Die Theorie, das Wissen in Computer- und Netzwerktechnologie ist mit praktischen Trainingskursen kombiniert. Die Schülerinnen und Schüler erhalten am Ende jedes erfolgreich abgeschlossenen Ausbildungsjahres ein Zertifikat.

Das ergänzende Sozial- und Leadership-Programm vermittelt Werte wie Multikulturalismus, Demokratie, Streben nach guten Leistungen, Koexistenz und die Bedeutung eines ehrenamtlichen Engagements zu Gunsten der Allgemeinheit. Mit ihrem Ehrenamt in ihren Gemeinden revanchieren sich die Jugendlichen bei der Gesellschaft, die sie nicht im Stich gelassen hat. Sie wenden ihr technologisches Wissen praktisch an und sammeln Erfahrungen in sozialer Kompetenz.

Zurzeit unterhält das Projekt zudem ein besonderes Koexistenz-Programm für Juden, Christen und Muslime, die in Nazareth, Akko und Ramla leben. Auf dem Lehrplan stehen Computertechnologie und Netzwerken, gleichzeitig lernen die Teilnehmenden Gleichaltrige anderer Bevölkerungsgruppen kennen und schließen Freundschaften. Das Programm peilt mehrere Ziele an: Die jungen Leute sollen nicht nur zu Leistungsträgern im IT-Bereich werden, sondern auch Kommunikationsvermittler zwischen verschiedenen Kulturen – um die friedliche Koexistenz der unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen im Staat Israel zu stärken.

Wegen ihres technologischen Wissens und ihrer sozialen Kompetenz sind die Absolventinnen und Absolventen begehrte Kandidaten der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF). Sie können aber auch ein akademisches Studium aufnehmen und Karrieren im Hightech-Sektor ins Auge fassen.

Bisherige Leistungen:

  • Für bisher rund 3000 Absolventen bedeutete Net@ eine lebensverändernde Erfahrung
  • Das Net@-Programm wurde mit dem Präsidentschaftspreis für herausragenden ehrenamtlichen Einsatz ausgezeichnet
  • Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erreichten (im Vergleich zu Altersgenossen) um bis zu 50 Prozent bessere Abiturnoten, vor allem in Englisch, Computertechnologie und Naturwissenschaften
  • 60 Prozent der Absolventen dienen in den technologischen Elitegruppen der IDF

Net@

Fit am Computer, fit für die Schule

ANDERE PROJEKTE, DIE IHR ENGAGEMENT BRAUCHEN

WIR UNTERSTÜTZEN
NEUEINWANDERER

Alijah ist mehr als „nur“ Einwanderung: Dazu gehört auch die reibungslose Integration aller Jüdinnen und Juden, die nach Israel immigrieren.

ZUM PROJEKT

BILDUNG

Net@, ein vierjähriges außerschulisches Bildungsprogramm für Oberschüler, verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, um benachteiligte Jugendliche zu qualifizieren.

ZUM PROJEKT

KINDERN UND
JUGENDLICHEN
DEN
RÜCKEN STÄRKEN

Musik kann Leben verändern – und tut es bei Hunderten von benachteiligten Kindern in ganz Israel.

ZUM PROJEKT

DIE ARBEIT DER
JUGENDDÖRFER

Bildungsjugenddörfer sind ein sicherer Hafen für gefährdete Kinder, denn sie bieten familiäre Atmosphäre und ein Umfeld des Vertrauens.

ZUM PROJEKT

ALEH

Das Projekt Aleh ist auf Kinder mit schwersten Behinderungen spezialisiert.

ZUM PROJEKT

AMIGOUR

Der Wohnungsmangel in Israel und die damit verbundenen hohen Mieten stellen für die meisten der hochbetagten Holocaust-Überlebenden ein riesiges Problem dar.

ZUM PROJEKT