Der Keren Hayesod ist die weltweit führende Fundraising-Institution für das Volk Israel und alle Menschen im jüdischen Staat.

Jeder, der Israel als jüdisches Heimatland unterstützen, die Lebensbedingungen der Menschen vor Ort verbessern und ihre Verbindung mit den jüdischen Gemeinden im Rest der Welt stärken möchte, kann sein Engagement zum Ausdruck bringen, indem er durch Keren Hayesod Projekte und Initiativen unterstützt, die die israelische Gesellschaft als wichtig für ihre Entwicklung betrachtet.

Der Keren Hayesod ist und bleibt die Brücke, die die unzerstörbare Verbindung zwischen den Gemeinden der Diaspora sowie Freunden Israels weltweit und dem jüdischen Heimatland verkörpert. Er ermöglicht es, kollektiv zu handeln für ein starkes Israel im Zentrum der jüdischen Welt; ein Israel, das ein sicherer Hafen und ein Zuhause für alle Juden ist; ein erfolgreiches Israel, auf das wir alle stolz sein können.

 

Was wir tun

Mit Hilfe zahlreicher Freiwilliger sowie professioneller Fachkräfte arbeitet der Keren Hayesod mit seinen Spendern zusammen, um Mittel für Projekte von strategischer Bedeutung zu bereitzustellen. Im Fokus stehen dabei:

  • Aliyah: Förderung von Einwanderung und Integration in Israel
  • Stärkung der israelischen Gesellschaft durch die Verbesserung der Lebensqualität der Bewohner in der geografischen und sozialen Peripherie des Landes
  • Stärkung der jüdischen Identität und Verbindung von jungen Juden auf der ganzen Welt mit Israel.
  • Solidarität in Notfallsituationen und Krisenzeiten

Seit der Gründung des Staates haben der Keren Hayesod und die Jewish Agency über 3 Millionen Menschen betreut. Allein im Zeitraum zwischen 1990 und 2000 half der Keren Hayesod bei der Einwanderung von einer Million Olim Chadashim (Neu-Einwohnern).

Die Arbeit des Keren Hayesod basiert auf den Lehren der Geschichte des jüdischen Volkes: im Kern steht das Prinzip der gegenseitigen Verantwortung – ערבים זה לזה, Arevim zeh lazeh.

 

 

Unsere Geschichte

Der Keren Hayesod wurde 1920 in London gegründet, um den operativen Fundraising-Arm des jüdischen Volkes und der zionistischen Bewegung zu bilden.

1956 würdigte das israelische Parlament mit dem „Keren Hayesod-Gesetz“ den besonderen Status und die einzigartige Rolle des „Gründungsfonds“ (so die Übersetzung des hebräischen Namens „Keren Hayesod“). Das Gesetz hat bis heute Bestand und bestätigt die einzigartige Position bei der Verbindung Israels mit der jüdischen Welt und seinen Freunden.

Seit seiner Gründung steht der Keren Hayesod an der Spitze von Israels Entwicklung und Fortschritt. Seine Geschichte ist untrennbar mit der des Staates, des Volkes Israel und den jüdischen Gemeinden auf der ganzen Welt verwoben.

In den ersten Jahrzehnten seiner Tätigkeit konzentrierte sich der Keren Hayesod auf die jüdische Einwanderung, die Aliyah, beteiligte sich an der Entstehung von über 900 Gemeinden und entwickelte die wirtschaftlichen, industriellen, pädagogischen sowie kulturellen Zentren des zukünftigen Staates. Später unterstützte er die Gründung von öffentlichen und nationalen Institutionen, darunter die Fluggesellschaft El Al, die Israeli Electric Company, das Israelische Philharmonische Orchester und die Hebräische Universität in Jerusalem.

Heute möchte Keren Hayesod helfen, die Kluft zwischen den pulsierenden Zentren und der schwach entwickelten Peripherie Israels zu schließen. Verbesserte Lebensbedingungen in allen Regionen des Landes fördern das Zusammenleben und die Einheit der diversen israelischen Gesellschaft.

Derzeit ist Keren Hayesod mit mehr als 60 Kampagne in über 40 Ländern vertreten.